Heuschnupfen, Allergien?

Alle Jahre wieder: Heuschnupfen?!?!

Frühling, eine tolle Jahreszeit: die Tage werden länger, die Sonne grüsst und lässt die Temperaturen steigen, Du wirst am Morgen von Vogelgezwitscher geweckt, die Luft riecht frisch nach Blumen und lässt uns freudig in den Tag starten.

Wären da nicht die juckenden Augen, das kitzeln und ständige laufen der Nase!

Die Pollen Allergie, Heuschnupfen, ist eine der häufigsten Allergien und trübt die Freude an dieser Zeit in der man nach dem kalten Winter endlich wieder raus möchte. Betroffene haben meist schon viel versucht um eine Besserung zu erreichen.

 
Doch was sind Allergien eigentlich?

Allergien sind überschiessende Immunreaktionen des Körpers auf eigentlich harmlose, nicht-infektiöse Stoffe, die sogenannten Antigene oder Allergene. Bei einem Kontakt des sensibilisierten Körpers mit diesem Allergen schüttet er vermehrt Histamin aus, was zu Entzündungsreaktionen führt. Diese reichen von leichten Hautausschlägen bis hin zum anaphylaktischen Schock, welcher lebensbedrohend sein kann. Doch auch der Kopf und das Unterbewusstsein spielen bei Allergien  eine Rolle. So kann seit Jahren festgestellt werden, dass Allergien bei Stress und verändertem Lebensstil immer häufiger auftreten.

 

Wie findet man das Allergen?

Auf was der Körper allergisch reagiert, kann mittels Allergietest festgestellt werden. Der bekannteste dieser Tests ist der sogenannte Picktest, bei welchem Allergene auf die Haut aufgetragen und diese danach leicht eingeritzt wird. Nach rund 20 Minuten wird überprüft ob es zu einer Hautreaktion gekommen ist. Eine weitere Untersuchungsmöglichkeit sind Blutuntersuchungen.

 

Was für Behandlungsmethoden gibt es?

Bei Heuschnupfen, Pollen-, Tierhaar- und Hausstauballergien wird häufig eine Desensibilisierung bzw. Hyposensibilisierung durchgeführt. Dabei wird der Körper durch eine kontrollierte, langsam gesteigerte Verabreichung des Allergens daran gewöhnt, bzw. er entwickelt eine Toleranz.

Bei der Bioresonanz hingegen wird die Selbstheilung des Körpers angeregt. Für akute allergische Reaktionen werden Medikamente wie z.B. Antihistamin eingesetzt. Diese lindern jedoch nur die Symptome, lösen jedoch nicht die Ursache der Allergie.

 

Hypnose gegen Allergien

Wer unter starken Allergien leidet hat meist schon vieles ausprobiert. Die Hypnose bei Allergien wie z.B. Heuschnupfen oder Tierhaarallergie einzusetzen, kann in vielen Fällen eine dauerhafte Verbesserung bis hin zum Verschwinden der Symptome  bewirken. Da die Hypnosetherapie im Unterbewusstsein ansetzt, können die dort gespeicherten Fehlinformationen, welche die überschiessende Reaktion des Immunsystems auslösen, korrigiert werden. Mit Hilfe von Suggestionen lernt der Körper, dass von Pollen, Tierhaaren oder Hausstaubmilben keine Gefahr ausgeht, und somit kein unnötiges Histamin  ausgeschüttet wird.

 

Wenn auch Du unter Heuschnupfen und Allergien leidest, melde Dich bei mir und lass Dich beraten.

Auch Du kannst etwas dagegen tun – Pack es jetzt an.

SIEN Logo